Berichte der Saison bitte entsprechende Auswahl links treffen

Kurzer Rückblick - Ausblick auf die restlichen Spiele 2019

Bereits im Juli 2018 – vor Beginn dieser Saison – wies ich auf die Schwere der Aufgabe hin, diese Spielrunde unbeschadet (Nichtabstieg) zu bestehen.

 

Durch den aus beruflichen/schulischen Gründen erfolgten Weggang der Spielerinnen Petra Schmelzer, Lea Walenta, Annika Heymann, Svenja Denninghoff und Alina Zorbach sah es für den Kader dieser Saison nicht gerade gut aus. „Teamdenken sollte angesagt sein – da müßten private Termine auch einmal zurückstehen!“ Als Ziel unseres Teams wurde vorgegeben, von Anfang an konzentriert Punkte zu sammeln, einen Platz im Mittelfeld der Tabelle zu sichern und dann evtl. bei den vier Favoriten auf die Meisterschaft, der abgestiegenen TuS Fischbacherhütte, der FSG Elkenroth, der FSG Ahrbach und dem SV Wienau den ein oder anderen Punkt zu stibitzen.

 

Dies gelang nicht! Die jeweils auf dem Platz stehende Mannschaft kämpfte trotz zeitweise weiterer Ausfälle zwar unentwegt um Punkte, konnte aber nur einen Sieg gegen Weyerbusch sowie drei Unentschieden einfahren. Wir errangen gegen auf dem Papier stärkere Gegner immer wieder akzeptable Ergebnisse, so im Rheinlandpokal bei einem 0:2 gegen den Rheinlandligisten Montabaur (was das Ausscheiden zur Folge hatte). Beim 4:4 gegen den derzeitigen Tabellenführer Elkenroth schenkten wir diesem nicht nur die meisten Gegentreffer ein, sondern hätten laut gegnerischem Trainer sogar den Sieg verdient gehabt. Aber diese Leistung konnten wir gerade gegen unsere „Mitkonkurrenten“ Honigsessen, Holzappel und Hellenhahn nicht abrufen, sodass wir derzeit mit mageren 6 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Dies war dann aber auch - im Hinblick auf die Zielgebung. einer teilweise mangelhaften Trainingsbereitschaft geschuldet!

 

Jetzt stehen wir da, wo wir niemals hin wollten, im Tabellenkeller! Was hat sich „über den Winter“ getan?

 

Nachdem Crissy Zeitz - vom FV Rübenach kommend - bei uns so bravourös eingeschlagen hat, setzen wir große Hoffnung auf unsere weiteren „Winterzugänge“ Fabi Glaser (SV Ellingen) und Doreen Messerer (SV Holzbach). Beide sind herausragende Torhüterinnen, können auch im Feld eingesetzt werden und ziehen trotz der bei unserem Team schon üblichen „weiten Anreise“ (hier aus Bendorf und Niederberg) hervorragend mit. Dazu kommt noch Danny Weber, der allerdings aufgrund mehrjähriger Pause noch Training und Spielpraxis fehlen.

 

Kommen wir zurück auf das soeben angesprochene „Mitziehen“. Hier tun sich vor allem noch Kathy, Angie, Lisa Facklam, Lisa Bohner, Crissy, Sonja, Lisa Schaeffer, Jojo und Ricarda hervor – insgesamt 11 Spielerinnen also, die Ihre Hausaufgaben bei jetzt 15 Trainingseinheiten größtenteils gemacht haben bzw. machen konnten. In Anbetracht der Karnevalstage und der Tatsache, dass sich direkt danach, am 10. März in Kamp-Bornhofen, der Rheinlandligaabsteiger und Tabellenzweite TuS Fischbacherhütte vorstellt, für die „restliche Crew“ ein MUSS, trotz der „Feiertage“ noch etwas zu tun.

 

Bei noch ausstehenden 8 Meisterschaftsspielen hier die 4 Heimbegegnungen:

10. März 13.30 Uhr TuS Fischbacherhütte

24. März 17.00 Uhr SV Wienau

07. April 14.30 Uhr SV Hellenhahn

 

Wir hoffen, wieder einige unserer treuen und durch Leistungssteigerung evtl. neue Fans am Spielfeldrand begrüßen zu können. Für Spielerinnen, die noch eine Herausforderung suchen, besteht die Moglichkeit, dienstags und donnerstags um 19.00 Uhr (in Nastätten, Kamp-Bornhofen oder Osterspai) unser Training wahr zu nehmen.